Esoterik Kurs 1.0 – Durchgefallen: Ich bin ein mopsiger Stein

Mein etwas lädierter Rücken zwingt mich dieses Jahr nun schon zum zweiten Mal zur Physiotherapie. Im großen und Ganzen nicht schlimm, jedoch geriet ich dieses mal an die Chefin persönlich – die mit Ihrem doch sehr stark esoterisch angehauchten Therapien deshäufigeren bei Patienten auf Unverständnis stieß. Meine erste Sitzung nutzte als Behandlung die Cranio-Sacral-Therapie. Als Sie begann fragte ich mich, ob das „Heilung-durch-Handauflage“ wird, denn Ihre Finger ruhten nur an meinem Nacken, bewegten sich dann nach geraumer Zeit kaum merklich. OK, ich bin für Vieles offen, aber eine Massage hätte mir mehr gebracht.

Außerdem sollte ich mich erden – mir vorstellen, wie meine roten Wurzeln sich über den Boden verteilen, wachsen und mir so Standhaftigkeit verleihen und zur Findung meiner inneren Mitte verhelfen.

Ernsthaft? Meine innere Mitte suche ich seit Jahren – ich glaub, ich hab einfach keine oder ich übersehe sie, vllt stimmt auch was mit meinen Erdungs-Wurzeln nicht? Natürlich gibt es viele entspannte Momente in meinem Leben, Momente die ich genieße, in denen ich die Welt anhalten will – aber ist das schon die innere Mitte? War´s das? Oder erwarte ich einfach zu viel von diesem Begriff?

Bereit der Physio-Esoterik-Lady zu erklären, dass ich die Massage vorziehe und das mit der inneren Mitte und der Erdung nicht ganz so geklappt hat, ging´s zur zweiten Sitzung – die eher in eine Seance ausartete. Sie sagte: „Wir versuchen mal etwas anderes. Schließen Sie die Augen!“ Da saß Sie nun, legte Ihre Hand auf mein Knie um eine Verbindung zu mir herzustellen und starrte mich an, während ich mit geschlossen Augen da saß und das genau wusste! Und dabei soll man entspannen – funktioniert eher supotimal.

Nun sollte ich beschreiben was ich fühle – ich fühlte mich unwohl bei dem Gedanken angeguckt zu werden – sagte aber: „Unruhig, zappelig.“

Sie wollte wissen wie sich Ruhe anfühlt – keine Ahnung, bin ich ruhig denk ich nicht an sowas – sagte aber: „Entspannt und ausgeglichen, nicht so nervös und angespannt eben.“

Ich sollte dabei keine körperlichen Worte benutzen – meine Hände schwitzen, ich kam mir vor wie bei einem Test für den ich nicht gelernt hatte – sagte aber: „Keine Ahnung, ich weiß nicht wie ich das anders umschreiben soll.“

Ruhe…

„Was fühlen Sie jetzt?“ – Ich fühl mich wie ein Idiot der durch den Esoterik-Test mit einer sechs durchrasseln wird! – sagte aber: „Ein unwohl sein, da ich Ihre Frage anscheinend nicht in die Worte fassen kann, die Sie hören möchten. Ich bin ein Kopf-Mensch, ich kann Dinge wie die Wurzeln visualisieren, aber nicht fühlen.“

„Was sagt Ihr Bauch?“ – Der steht ein Stück zu weit über dem Hosenbund und fühlt sich mopsig, weil er fünf Kilo zugelegt hat! – und das sagte ich auch.

Ich hab´s echt versucht, aber statt mir nun entgegen zu kommen, lautete Ihre Diagnose nach 30 Minuten (von denen wir 20 schwiegen und Sie mich nur anstarrte): Ich sei zu hart zu mir selbst. In mir seien zusammen verschlossen mit meinen Gefühlen auch sehr viele Tränen, die nicht geweint wurden. Ich muss zusätzlich zu Körper und Geist, auch die Seele in Einklang bringen. Ich muss Liebe in mein Herz lassen und soll mich nicht mehr davor verschließen. Sonst holt mich diese Blockade in meinem Rücken immer wieder ein – und mein Bauch wird auch nicht wieder flach! Kurzum – ich bin ein mopsiger Stein!

Ich hab mich dann mal schlau gemacht: Ihre Theorie beruht wohl darauf, das ich Blumen und Liebe verstreuend durch die Welt tanzen sollte, denn das wäre ein gutes Leben. Warum rät Sie mir mich zu verändern, wenn doch jeden Lieben gut ist?

Schlecht ist das sie nun eine Patientin weniger hat – dank Ihrer „lieben“ Worten die mich völlig falsch beschrieben (was nach 10 Minuten reden und Handauflegen auch echt anmaßend war) – und der Tatsache das weder das Gespräch noch Ihr Handauflegen irgendetwas an meinen Schmerz gelindert hat.

Top-Therapeutin!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s